unísonos imposibles – unmögliche Einklänge

Jeder erinnert sich daran: Als Kind war es ein Vergnügen, mit den Händen oder einem kleinen Stock an einem Geländer vorbeizulaufen und zu hören, welche Klänge und Rhythmen den Stäben zu entlocken sind. Genau diese spielerische Erfahrung ist die Grundidee für die Klangskulptur Curiyú / Carillón. Die einzelnen Module – halbierte Metallfässer, auf die in einem spezifischen Abstand unterschiedlich lange Stäbe geschweißt sind – winden sich wie eine Schlange durch den Raum (denn Curiyú ist eine südamerikanische Boa). Und wenn man spielend an ihnen vorbeischlendert, wird der Raum mit eigenwilligen Klangmustern erfüllt (ganz wie bei den Carillons, die von Türmen aus das Umland beschallen). Die Idee für dieses begehbare Musikinstrument kommt aus Uruguay. Seine Erfinder sind der Komponist Osvaldo Budón und die Bildhauerin Micaela Perera. Nach einem Konzept des Komponisten spielt Partita Radicale mit dem klingenden Objekt und den eigenen Instrumenten auf der Suche nach unísonos imposibles - unmöglichen Einklängen.

Mitwirkende

Partita Presse

Partita Radicale

Anfang 1989 wurde Partita Radicale von MusikerInnen aus Wuppertal und Köln gegründet. Seit 1992 arbeitet das Ensemble mit Sitz in Wuppertal in unveränderter Quintett-Besetzung: Gunda Gottschalk (Violine), Thomas Beimel (Viola), Ortrud Kegel (Querflöte), Karola Pasquay (Querflöte) und Ute Völker (Akkordeon) – fünf eigensinnige Menschen, die seither alles kollektiv entwickeln und explizit ohne musikalische Leitung arbeiten. Von Beginn an haben die MusikerInnen zwischen den Stühlen Platz genommen, um mit musikalischen Konventionen und Genres zu spielen: in den Freiräumen zwischen Improvisation & Konzept, Theater & Musik, Klang & Raum. Und – warum auch nicht? – manchmal mit geschriebenen Noten. Der gemeinsame Hintergrund ist das Studium klassischer Musik. Das Resultat ist eine aktuelle Kammermusik, die die Kunst des lebendigen Gespräches pflegt. Mit einer Virtuosität, die aus dem oft überraschenden Wechsel von klassisch trainierten Spielweisen und einer experimentellen Erweiterung des Klangspektrums entsteht. Die Musik bleibt dabei ein analoges akustisches Ereignis, das immer wieder neu in einem Spannungsverhältnis von Ernsthaftigkeit und Humor hergestellt wird.
Partita Radicale spielt, wo es passt: bei Festivals in Madrid, Bukarest oder Dresden, im Wuppertaler Finanzamt, in einem Jazzclub in Peking, im Schwimmbad oder im Wohnzimmer nebenan.

www.partitaradicale.de

Osvaldo Budon

Osvaldo Budón, *1965 Concordia (Argentinien)

lebt in Montevideo (Uruguay), arbeitet als Professor für Komposition an der Staatlichen Musikhochschule. Von Beginn an stellt er seine kompositorische Arbeit in eine panamerikanische Perspektive. Nach Studien in seinem Heimatland (Santa Fe) lebte er in Kanada, wo er in Montreal seine Studien fortführte. Im seiner Musik thematisiert er akustische Wahrnehmungsmuster, die zum Teil von physikalischen Beobachtungen ausgehen. Von April 2014 bis April 2015 ist er Gast des DAAD-Programms in Berlin.

www.osvaldobudon.org

Micaela Perera

Micaela Perera *1970 Montevideo (Uruguay)

Beginnt ihre bildnerische Arbeit als Keramikerin und Bildhauerin. Gruppen- und Einzelausstellungen in Argentinien, Spanien, Deutschland und Portugal.

www.micaelaperera.com.uy
www.micaelaperediaz.blogspot.de

Termine

15.10.2015, Montevideo (Uruguay)

Abschlusskonzert : master class für Improvisation
Partita Radicale + “unísonos imposibles”
Komposition : Osvaldo Budón
Klangskulptur (Curiyú / Carillon) : Micaela Perera


20 Uhr
Auditorio Nacional del Sodre – Sala Hugo Balzo

in Zusammenarbeit mit : Universidad de la República /
Escuela Universitaria de Música
im Rahmen von Monteaudio
nach oben

Audio

  • Hörbeispiel – Glocken

  • Hörbeispiel – Skulptur

  • Hörbeispiel – Impro

  • Hörbeispiel – Finale

nach oben

Galerie

© Marc Strunz-Michels – www.spotlight-studios.de

nach oben

Förderer

nach oben

Kontakt

Anke Eicker
Neuer Triebel 85
42111 Wuppertal

Telefon 0160 90150648
anke@unisonos-imposibles.de


nach oben

Impressum

Datenschutzerklärung:

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen. Datenübermittlung und -protokollierung zu systeminternen und statistischen Zwecken Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.

nach oben